Landwirtschaft und Ländliche Räume

Thema Landwirtschaft und Ländliche Räume

Die Agrarwirtschaft mit ihren Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau und Fischerei ist ein starker Wirtschaftsfaktor. Fast zwei Drittel der Brandenburgerinnen und Brandenburger leben in ländlichen Regionen, geprägt durch Dörfer, kleine und mittelgroße Städte. 

Die wichtigsten Arbeitgeber in den ländlichen Regionen Brandenburgs sind landwirtschaftliche Unternehmen, Forst- und Fischereibetriebe, Obst- und Gartenbaubetriebe. Diese Unternehmen sind zumeist ortsgebunden. Von ihrer Leistungskraft hängt in großem Maße die Lebensfähigkeit und Lebensqualität der Dörfer ab.

Brandenburgs Landwirte bewirtschaften rund 1,3 Millionen Hektar landwirtschaftlicher Fläche. Das sind fast 45 Prozent der Fläche des Landes. Von den rund 5.400 landwirtschaftlichen Unternehmen arbeiten rund 800 Betriebe ökologisch. Damit nimmt Brandenburg im bundesweiten Vergleich einen Spitzenplatz ein.

Mehr als andere Branchen steht die Landwirtschaft im Blick der Verbraucherinnen und Verbraucher. Sie muss auf aktuelle Nachfragetrends sehr schnell reagieren. Dies betrifft etwa das Interesse an regional erzeugten Lebensmitteln und an Bio-Produkten. Wir unterstützen deshalb Maßnahmen, um den Anteil regionaler Produkte und von Bio-Erzeugnissen insbesondere am heimischen und am Berliner Markt zu erhöhen.

Aktuelle Informationen und Publikationen

Broschüre – Neue Perspektiven für die ländlichen Räume in Brandenburg (PDF)

Wir wollen das Land zu einer gleichwertigen Alternative zum Leben in der Stadt machen. Hier finden Sie unsere Perspektiven für die ländlichen Räume in Brandenburg.


Flyer – Unser Wort gilt (PDF)

Unser Bundesland entwickelt sich überaus erfolgreich. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir unsere Brandenburger Heimat noch lebenswerter machen. In diesem Flyer ziehen wir Bilanz.